WLZ 28.12.2019
WLZ 23.12.2019

Auch die Minis sind Spitze!

Die Rasselbande verabschiedet Übungsleiterin Annette Schmand

Bereits am nächsten Tag fand die Verleihung des Volkmarser Mini-Sportabzeichens in den Turnstunden der Rasselbande und Bambino-Gruppe statt. 

66 Kinder hatten eifrig während der Sommermonate auf dem Sportplatz Kurz - und Ausdauer-Lauf, Weit- und Standsprung sowie Schlagballwerfen geübt. 52 kleine Turnerinnen und Turner erhielten das Volkmarser Mini-Sportabzeichen. Weitere 14 Kinder waren so erfolgreich, dass sie trotz ihrer erst 6 bzw. 7 Jahre bereits alle Disziplinen des Deutschen Sportabzeichen erfüllt hatten. Stolz nahmen alle nach einer bewegten Turnstunde im Blindenparcours ihre Urkunde und Medaille bzw. Anstecker entgegen.

In diesem Zusammenhang verabschiedeten die Kinder der Rasselbande schweren Herzens ihre langjährige Übungsleiterin Annette Schmand. Über 20 Jahre betreute Annette jede Woche die quirlige Gruppe und hatte immer für alle ein verständnisvolles Wort. Mit einer kleinen Laudatio durch die Leiterin der Rasselbande - Silke Spichal -, einem Blumenstrauß und großem Applaus würdigte die Gruppe Annettes ehrenamtliche Tätigkeit.

Tolle Stimmung bei der Sportabzeichen-Verleihung

Foto: Ute Germann-Gysen

Traditionelle veranstaltet die Turnabteilung des TV Volkmarsen die Sportabzeichen-Verleihung in der letzten Sportstunde vor Weihnachten.

Nahezu 80 Athletinnen und Athleten erlebten eine bewegte Turnstunde in der Nordhessenhalle Volkmarsen.

In diesem Jahr hatten die Prüfer Stationen des Sportabzeichens zum Schnuppern aufgebaut. Schwerpunkt waren hier insbesondere Anforderungen aus dem Turnen. Mit großer Begeisterung wurde an den Ringen geschwungen, beim Reck Klimmzüge und Felgumschwünge ausprobiert, Rollen und Schulter- bzw. Nackenstände an den Kästen geturnt. Balancieren auf dem hohen und niedrigen Schwebebalken geübt, sowie die Schnelligkeit und Koordination auf der Bodenbahn. Beliebt war auch das Setzen von Post-Its an der Hallenwand - wer kam hier am höchsten?

Ein gemeinsames Laufspiel "Tannenbaum-Zahlen würfeln" zeigte sehr eindrucksvoll, dass Inklusion beim TV Volkmarsen gelebt wird und allen Beteiligten sehr viel Spaß macht.

In der anschließenden Feierstunde wurde den Prüferinnen und Prüfern Carsten Ehmer, Andreas Hohmann, Günter Kaufmann, Sabine Kuzyna-Rasch, Horst Tillack, Berthold Michels und Martina Hohmann-Michels für ihren tollen, ehrenamtlichen Einsatz gedankt.

Horst Tillack - Fachwart Sportabzeichen - konnte 18 Sportlerinnen und Sportlern das "Volkmarser Sportabzeichen Inklusion" verleihen. Bewohner aus Haus Emilie und Haus am Scheid sowie vom Hofgut Rocklinghausen kamen im Sommer regelmäßig zum Sportabzeichen-Treff.

61 Athletinnen und Athleten, davon 30 Erwachsene, hatten in diesem Jahr erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen absolviert. 10 Familien erhielten die Familienurkunde des Landessportbundes Hessen.

Erstmalig ist das Training auch im Winter möglich. Hierzu lädt der SPAZ-Treff - Sportlich Alle Zusammen - wieder ab Montag, den 13.01.2020 von 17.:30 - 18:30 Uhr in den Kulturteil der Nordhessenhalle ein.

 

 

Ankündigung Sportabzeichen-Verleihung

WLZ 13.12.2019

Sportabzeichen-Verleihung am 16.12.2019

WLZ 13.12.2019

Sportabzeichen-Verleihung am 16.12.2019

WLZ 13.12.2019
WLZ 30.10.2019

TVV-Übungsleiter bereiten sich auf SPAZ vor

WLZ 30.10.2019

Das Fortbildungsangebot des Sportkreises Waldeck-Frankenberg fand genau zur richtigen Zeit statt. Kurz vor dem Start des neuen Inklusions-Angebotes "SPAZ: SPortlich Alle Zusammen" holten sich Horst Tillack und Berthold Michels wertvolle Informationen bei dieser Tagesveranstaltung. "Das Fahren mit dem Rollstuhl war eine besondere Erfahrung" - damit unterstrich Horst Tillack den wichtigen Austausch mit dem Referenten und weiteren Übungsleitern bei dieser Fortbildung.

Volkmarser Sportabzeichen-Treff wandert inklusiv

WLZ 09.09.2019

Eine kleine Gruppe des Volkmarser Sportabzeichen-Treffs beteiligte sich am inklusiven Wandertag im Landkreis Waldeck-Frankenberg - ausgerichtet durch die Aktion für Menschen mit Behinderung in Bad Wildungen. Viele unterschiedliche Wanderrouten wurden angeboten, so dass die Auswahl recht schwer fiel. Neben der Geselligkeit stand der kulturelle und sportliche Teil im Vordergrund. Einige Übungen vom Sportabzeichen, wie z.B. Seilspringen und Zielweitwurf, forderten jeden Teilnehmer heraus.

Dieser Wandertag kann gern wiederholt werden.

WLZ 05.08.2019
WLZ 01.07.2019
WLZ 16.05.2019