Skigymnastik radelt 5.900 km

In diesem Sommer radelten die Mitglieder der Skigymnastik-Gruppe 5.900 km durch die Gemarkung Volkmarsen. Während der Weihnachtsfeier am 13.12.2010 berichtete Jürgen Rest, Leiter der Skigymnastik, über die abgelaufene Saison. Regelmäßig trafen sich bis zu 35 Sportler, um abends zwei Stunden durch eine landschaftliche herrliche Gegend zu fahren. Dabei führten die Touren nach Wolfhagen, Bad Arolsen, Warburg und nach Scherfede.

Hierbei radelte Rolf Schümmelfeder mit 380 km am eifrigsten, gefolgt von Jürgen Rest mit 335 km und Fritz Thill mit 330 km.

Nun treffen sich im Winter alle Sportler zur Skigymnastik in der Sporthalle der Kugelsburgschule montags von 19.00 - 20.00 Uhr. Neben Ausdauerschulung und Koordinationsübungen werden insbesondere die Bein- und Rumpfmuskeln gekräftigt.

Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen. Nächster Termin ist Montag, der 10.01.2011. 

 

Weihnachtsmarkt zur Bankeröffnung

Friedrich wird zum dritten Mal Deutscher Meister

Jörg Friedrich erlangte zum dritten Mal in Folge den Meistertitel bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Dresden.

Der Ausrichter hatte hervorragende Bedingungen für die Rekord-Teilnehmerzahl von über 300 Turnerinnen und Turnern geschaffen.

Diesmal gab es in seiner Altersklasse 3 ebenbürtige Konkurrenten, darunter neu hinzugekommen der ehemalige Nationalturner Uwe Billerbeck (Stuttgart) als Favorit, sowie die zweit- und drittplatzierten Turner vom Vorjahr.

Jörgs Wettkampf begann mit seinem schwächsten Gerät am Sprung (11,55 Punkte, nur Überschlag mit geringem Ausgangswert), einer guten Barrenübung (12,10 Punkte) und einer Reckübung mit einem groben Fehler (nur 11,60 Punkte statt möglicher 12,10 Punkte). Angesichts der zwei schwachen Wertungen glaubte Jörg zu diesem Zeitpnkt nicht mehr an einen Sieg sondern erhoffte sich nur noch einen Platz auf dem Podium. Allerdings blieben auch seine Konkurrenten nicht ganz fehlerfrei. Insbesondere Uwe Billerbeck ging an Barren und Reck für einen hohen A-Wert zu hohes Risiko und stürzte an beiden Geräten. Auch die anderen Konkurrenten mussten schwächere Wertungen hinnehmen. Da aber in seinem Wettkampf 5 aus 6 Geräten gewertet wurden, musste man auf die Endabrechnung warten, weil zum Schluss des Wettkampfes der schwächste Wert jedes Turners gestrichen wurde. 

In der zweiten Hälfte des Wettkampfs konnte Jörg aber mit sehr guten(!) Übungen am Boden (12,30P), Seitpferd (12,50P) und den abschließenden Ringen (12,45P) von allen die höchsten Wertungen an diesen Geräten erringen. Besonders an seinen beiden besten Geräten, Seitpferd und Ringe, hatte er fast perfekt geturnt (nur 0,3P Abzug vom Ausgangswert). 

In der Endabrechnung fiel dann seine schwache Sprungwertung heraus und es blieb nur eine mäßige Reckwertung in seinem Punktekonto. Auch mit der Höchstwertung des Wettkampfs an seinem Schlussgerät Sprung (12,75P) konnte Uwe Billerbeck seine beiden verturnten Übungen nicht mehr ganz kompensieren. Zweiter wurde Phu Nguyen mit soliden Leistungen an allen Geräten.

Die Turnabteilung gratuliert herzlich zur Meisterschaft.

 

 

Lea Weymann dominiert bei den Einzel-/Mixed-Wettkämpfen in Großalmerode

Bei den 2. Einzel/Mixed-Wettkämpfen des Turngaues Nordhessen am 25./26.09.2010 in Schauenburg erreichte der TV Volkmarsen mit Lea Weymann bei den Turnerinnen 1996 und jünger den 1. Platz.

Lea ließ von Anfang an nicht anbrennen und turnte souverän am Sprung und Reck sowie an der Gerätebahn. Auch den 50m-Sprint entschied sie für sich und belegte verdient mit 52,60 Punkte den 1. Platz. Ihre Turnkameradin Larissa Weymann wußte ebenfalls die Kampfrichter zu beeindrucken und erreichte mit 49,85 Punkten den 6. Platz von 19 Teilnehmern.

Groß war die Freude beim Wettkampf 2000 und jünger. Hier belegte das Team 1 mit Lena Michels, Enja Gust, Saskia Fechner und Jannik Hartweg von 11 Mannschaften den 2. Platz. Sie erzielten 131,10 Punkte. Erwähnenswert ist allemal, dass Lena Michels in der Einzelwertung ebenfalls auf den 2. Platz kam  und Jannik Hartweg in der Einzelwertung den 5. Platz erreichte.

In der gleichen Altersklasse schlug sich das Team 2 mit Leonie Strothe, Giulia Strothe, Anna Bieding, Johanna Seeger, Johanna Klaus und Tarik Hartweg achtbar und erreichte mit 122,28 Punkten den 9. Platz. Hier konnte Tarik Hartweg in der Einzelwertung den 8. Platz belegen.

Volkmarsen stark vertreten beim Sensenstein-Bergturnfest

Erfolgreiche Teilnehmer beim Sensenstein-Bergturnfest

Beim 41. Sensenstein-Bergturnfest am 12.09.2010 war der TV Volkmarsen mit 18 Teilnehmern stark vertreten. Unterstützt wurden sie dabei von den Übungsleitern Kathrin Strothe und Andreas Hohmann sowie den Kampfrichterinnen Silvia Klaus und Lena Kober. Die Volkmarser Turnerinnen und Turner nehmen gern an diesem Wettkampf teil, da hier die Gelegenheit besteht, nicht nur an den Geräten zu turnen, sondern auch im Schwimmen und in der Leichtathletik seine Stärken zu testen und zu zeigen.

Ein glücklicher Gewinner und 1. Sieger war in der Klasse Turner 7/8 Tarik Hartweg mit 37,10 Punkten. Er spielte seine Stärke im Gerätturnen aus und erhielt durchweg Werte über 9,2 Punkten, wobei er am Barren mit 9,7 Punkten knapp die Höchstpunktzahl verfehlte.

Sein Bruder Jannik Hartweg spielte in der Klasse Turner 9/10 seine Vielseitigkeit aus und erhielt beim Sprung 8,3 sowie beim Laufen 8,7 Punkte. Er wurde mit 31,10 Punkten 5. Sieger in seiner Altersklasse.

Andreas Hohmann startete erstmals in der Klasse der Turner 19-49 und mußte gegen ein starkes, erfahrenes Teilnehmerfeld antreten. Hier schlug er sich sehr gut und belegte mit 32,70 Punkte den 6. Platz.

Bei den Turnerinnen 13/14 wußte Daniela Vahle sich gut zu behaupten. Neben dem Turnen ist das Schwimmen ihre Sportart und so konnte sie beim Schwimmen zweimal die Höchstpunktzahl erzielen und belegte mit 37,10 Punkten den 6. Platz von 26 Teilnehmern.

In der Klasse Turnerinnen 11/12 war das Teilnehmerfeld mit 52 Turnerinnen sehr groß und für Lea Weymann und Larissa Ehmer war es der erste Start in der höheren Altersklasse. Beide wählten Disziplinen aus dem Gerätturnen, Schwimmen und Leichtathletik und erhielten 33,10 (Platz 21) und 31,20 (Platz 30).

Stärkstes Teilnehmerfeld mit 76 Turnerinnen war in der Klasse Turnerinnen 9/10. Elf Turnerinnen aus Volkmarsen nutzen die Möglichkeit, ihre Vielseitigkeit zu testen. Dies gelang besonders Enja Gust gut, die im Freistil volle Punktzahl erhielt und mit 35,60 Punkten auf dem 11. Platz kam. Außerdem nahmen Lena Michels, Saskia Fechner, Leonie Strothe, Johanna Seeger, Emely Gerasch, Anna Bieding, Johanna Klaus, Stefanie Klüh, Monique Mogk und Alexa Hänle teil.

Jüngste Teilnehmerin in der Klasse Turnerinnen 7/8 war Guilia Strothe. Sie erhielt beachtliche Wertungen am Reck, Laufen und Weitsprung.

Nach den Wettkämpfen bestand noch die Möglichkeit der Teilnahme am Sensensteiner Fitness- und Erlebnis-Test. Gern nahmen alle die Gelegenheit wahr, an vier Stationen die Fitness für Körper und Geist zu testen und etwas für die persönliche Gesundheit zu tun.

 

2. Platz beim Wettbewerb "Youth in Motion"

Der TV Volkmarsen und die Sport-AG "Kinder in Bewegung" beteiligten sich zusammen mit dem Turngau Waldeck an dem Kreativ-Wettbewerb "Youth in Motion". Dabei belegte das Team den 2. Platz und gewann eine Spiel-Show mit dem "Kinder-stark-machen"-Team.

Hauptattraktion des Kinder-stark-machen-Festes am 29.08.2010 in Berndorf war die Mitmach-Show des "Kinder-stark-machen"-Team aus Köln. Hier wurde jede Turnerin und jeder Turner, egal wie alt er war, in die Show einbezogen. So war jeder eine wichtige Stütze in der Pyramide. Plötzlich waren alle mutig, und sprangen über Feuer. Geschicklichkeit im Team war ebenfalls gefragt.

Außerdem bestand weiterhin die Möglichkeit, den Balancierparcour, Kletterwand und Slack-Line auszuprobieren.

Bilder sind in der Bildergalerie zu sehen.

Artikel HNA

Presseartikel HNA 31.08.2010

Artikel WLZ

Sommerfest erfreute sich großer Beliebtheit

Puzzlen mit Kästen

Über 80 Kinder liessen sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken und unternahmen eine Reise nach Afrika. Erstmals mußte das Sommerfest in die Nordhessenhalle verlegt werden. Doch auch hier gelang es den vielen Übungsleiter/innen um Vereinsjugendwartin Inge Schulz-Kramer, eine tolle Reise nach Afrika mit vielen Geräten herzustellen.

Neben Trommeln auf großen Pezzibällen, Puzzlen mit Kästen, Trampelpfad, Wassergraben, Dschungelmassage, Schminken und vielen Angeboten mehr wurde es den großen und kleinen Turnerinnen und Turnern nicht langweilig. Auch die Waffeln, mit Unterstützung der Wanderfrauen gebacken, fanden reissenden Absatz.

Puzzlen mit Mogli und Balu

Presseberichte über Zaubernachmittag

Presseberichte der HNA und WLZ

Zauberer Zinnobro verzaubert TVV-Kinder

Zauberer Zinnobro mit Affe Hugo

Über 100 Kinder und viele Mütter und Übungsleiter erlebten einen zauber- und trickreichen Nachmittag in der Nordhessenhalle mit dem Zauberer Zinnobro.

Immer wieder verblüffte der Zauberer die Kinder mit seinen Zaubertricks. Obwohl besonders die Älteren als Assistenten und Zuschauer genau zuschauten, waren sie erstaunt, wie er Bälle, Tücher und Piratenbonbons herbeizaubern konnte.

Mit seinem Affen "Hugo" zog der Zauberer die jungen Zuschauer in seinen Bann und durch Bewegungslieder sorgte er für viel Spaß und Spannung.

Im Anschluß hatten die Kinder aus allen Vereinssparten Gelegenheit, in einem Zirkusworkshop ihre Fähigkeiten beim Jonglieren, Balancieren und Tellerdrehen zu testen. Bei der Akrobatik war Körperbeherrschung gefragt und einfache Figuren liessen schnell eine komplette Vorführung entstehen. Hier unterstützten zahlreiche Übungsleiterinnen des Vereins den Zauberer.

Zwischendurch konnte sich jeder Teilnehmer mit Getränken und frischen Waffeln stärken, die von zwei Mitgliedern der Gymnastikabteilung ununterbrochen gebacken wurden.

Damit wurde ein vierfacher Geburtstag des Vereins TV Volkmarsen gefeiert: 5 Jahre Kinderturnclub, 5 Jahre Rasselbande, 20 Jahre Mutter- und Kinderturnen und 120 Jahre TV Volkmarsen.

Medaillenerfolge für Turner/innen des TVV

Jannik Hartweg, Lena Michels, Saskia Fechner, Enja Gust

Am letzten Wochenende fuhren die Turnerinnen und Turner des TV Volkmarsen zu den Einzel- und Mixedwettkämpfen nach Sandershausen. Die Kinder traten im Wettkampf 2 (Jahrgang 2000 und jünger) mit 8 Turnerinnen in 2 Teams an und im Wettkampf 4 (1996 und jünger) mit 3 Turnerinnen, so dass sie leider bei der Teamwertung nicht komplett waren. Trotzdem belegten sie alle sehr gute Plätze. Wir freuen uns über 2 Goldmedaillen, eine Silbermedaille und eine Bronzemedaille. Trotz der starken Konkurrenz behielten die Kinder die Nerven und gewannen Platz 1,2,3 und 4 im WK 2 . Bei der hohen Teilnehmerzahl ist das ein sehr guter Erfolg, über den wir uns mit den Turnerinnen und dem Turner freuen. Besonders stark waren unsere Teams an der Gerätebahn und am Reck. Beim 50m Sprint gaben sie noch einmal alles, so dass sie am Ende im Team, mit Abstand zum Zweitplatzierten, gewannen.  

Im Einzelnen sieht das Ergebnis wie folgt aus: 

Team 1 im Wettkampf 2 gewann Platz 1 in der Mannschaftswertung der 19 teilnehmenden Teams. Bei der Einzelwertung stand Lena Michels auf Platz 1, Enya Gust auf Platz 2, Saskia Fechner auf Platz 3 der 80 teilnehmenden Mädchen  und Jannik Hartweg auf Platz 4 von insgesammt18 Jungen.

Team 2 im Wettkampf 2 belegte Platz 15 in der Mannschaftswertung von 19 Teams. In der Einzelwertung stand Giulia Strohte auf Platz 32, Sina Sinnhuber auf Platz 44, Johanna Seeger auf Platz 54 und Anna Bieding auf Platz 56 von 80 Mädchen.

Im Wettkampf 4 gewann Lea Weymann den 1. Platz, Larissa Ehmer belegte den 7. Platz und Nele Schuffenhausen, die zum Ersten mal antrat, belegte den 18. Platz von insgesamt 24 Turnerinnen.  Wir gratulieren unseren Turnkindern herzlich und freuen uns über die sehr guten Plätze, die sie gegen starke Mitturnerinnen gewonnen haben.

Auch beim 2. Durchgang der Einzel- und Mixedwettkämpfe in Großalmerode im Herbst werden wir wieder mit dabei sein.

 

 

Übungsleiter tanzten zu Ehren des Großen Dreigestirns

Alexander Klaus, Andreas Hohmann, Torben Turowsky, Claudia Fechner, Alexandra Fülling, Lena Kober, Silvia Klaus

Stolz präsentierten die Übungsleiterinnen und Übungsleiter einen Gardetanz mit Akrobatikelementen während der Großen Sitzung der Volkmarser Karnevalsgesellschaft am 06. Februar 2010.

Damit überraschten sie ihren Turnfreund und Übungsleiter Felix Dowald, der in diesem Jahr der Adjutant des Volkmarser Dreigestirns ist.

Martina Hohmann-Michels erläuterte zu Beginn den Grund des Auftritts mit folgenden Worten:

Schurri, ihr Leute, wer hätte das gedacht.

ein Deal hat uns hierhergebracht.

Der Felix bot an bei der Proklamation

ich mach wieder beim TV-Kinderkarneval die Moderation,

wenn Alex und Kiki, die erfahrenen Gardemädchen,

bei der Großen Sitzung schlagen zum Tanz ihr Rädchen.

Nichtsahnend hat Felix schon die Zusage gegeben,

und wir Turner übten eifrig die Beine zu heben.

Nur zwei Wochen Zeit, fast täglich geübt,

der Spaß war sofort da, die Stimmung ungetrübt.

Für Euch wollen die Turner jetzt tanzen und scherzen,

ich geh jetzt, und denkt daran, es kommt von Herzen.

 

Gekonnt wurde der Tanz von Alexander Klaus, Andreas Hohmann, Torben Turowsky, Claudia Fechner, Alexandra Fülling, Lena Kober und Silvia Klaus vorgetragen. Nicht wenige im Publikum staunten über die Überschläge, einbeinige Drehungen und den Spagat der etwas "älteren Gardemädchen".

Weitere Bilder zu diesem Auftritt findet Ihr unter der Bildergalerie 2010.

 

 

Prinz Dirk, Prinzessin Birgit, Adjutant Felix

Diese Aktion bereitete allen Beteiligten einen großen Spaß und wir wünschen dem Karnevalsprinzen Dirk Dowald, seiner Ehefrau Birgit und ihrem Sohn Felix noch eine schöne, erlebnisreiche Session.