Sensenstein-Turnfreizeit 12.-16.10.2009

Wie jedes Jahr in den Herbstferien fand auch in diesem Jahr wieder die Turnfreizeit auf dem Sensenstein statt. Dies ist eine Veranstaltung des Turngau Nordhessen, zu der 40 Kinder aus 10 Vereinen aus der Region Nordhessen eingeladen waren. Vom TV Volkmarsen nahmen Franziska Jürß, Larissa Ehmer, Laura Schümmelfeder und Anna-Lena Spichal an dieser Freizeit teil. Andreas Hohmann fuhr als Übungsleiter mit.

Am Montagmorgen, nachdem alle Turnerinnen und Turner auf dem Sensenstein angekommen waren, wurden zunächst die Zimmer bezogen.

Danach ging es auch schon los: die Geräte mussten aufgebaut werden. Nach dem Mittagessen wurden die Turnerinnen und Turner in Gruppebn aufgeteilt und das Turnen begann. Jeden Tag gab es vier Einheiten für jede Gruppe. In den Einheiten wurde an den einzelnen Geräten geturnt. Am Abend konnte man es sich aussuchen, ob man in die Gruppe "Tanzen" oder "Akrobatik" gehen wollte. Danach war eine Stunde Schwimmen angesagt.

Am Mittwochabend, nach Akrobatik bzw. Tanzen wurde ein Parcours in Teamarbeit durchlaufen. Dabei wurde die Zeit gemessen und welche Gruppe am schnellsten war, hatte gewonnen.

Am Freitag war die Abschlussveranstaltung. Die Eltern durften kommen und sich anschauen, was jedes Zimmer eingeübt hatte. Auch das in Akrobatik und im Tanzen Eingeübte wurde den Eltern gezeigt.

Nach der Veranstaltung ist man kaputt aber glücklich nach Hause gefahren.

Laura Schümmelfeder

Minitrampolin-Lehrgang in Schauenburg-Hoof

Beim TV Volkmarsen ist die Aus- und Fortbildung ein wichtiger Bestandteil des qualifizierten Angebotes im Verein. Darum besuchten 9 Übungsleiter/-innen und Übungsleiterassistenten/innen am 19. September 2009 einen Minitrampolin-Lehrgang des Turngaues Nordhessen.

Das Mini-Tramp dient nicht nur als Absprunghilfe im Kunstturntraining, sondern hat bei allen Turnfesten einen eigenständigen Platz im Wahlwettkampf. Durch den hohen Aufforderungscharakter ist das Mini-Tramp insbesondere bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Dieser Einführungslehrgang vermittelte erste methodische Ideen zum sicheren Umgang mit dem Mini-Tramp.

Michael Vid, Lehrbeauftragter für Trampolinturnen im HTV, vermittelte an Hand von vielen praktischen Beispielen die Tuchgewöhnung und verpackte diese in vielseitige Spielformen. Großen Wert legte er auf die aktive Hilfeleistung.

Die Übungsleiter nahmen interessiert viele Ideen mit nach Hause und freuen sich darauf, dies in ihren Turnstunden umzusetzen.

 

Enja Gust und Andreas Hohmann - Pokalsieger beim Sensensteinbergturnfest

Erfolgreich beteiligte sich der TV Volkmarsen am Sensenstein-Bergturnfest des Turngaues Nordhessen am 13.09.2009.

Enja Gust belegte mit 39,40 Punkten den 1. Platz in der Klasse 8 Jahre und jünger. Ihre Stärken zeigten sich in der Vielseitigkeit beim Gerätturnen, 50m-Lauf und Freistil. Mit dieser Superleistung setzte sie sich auch gegen die 9-12jährigen durch und erhielt den Pokal der Jugend D-E-F.

Auch Andreas Hohmann konnte in der A-Jugend mit seiner Vielseitigkeit punkten und erreichte den 1. Platz mit 38,50 Punkten. Überrascht nahm er den Pokal der Jugend A-B-C in Empfang.

Bei den Jugendturnerinnen C traten 4 Mädchen aus Volkmarsen in einem großen Teilnehmerfeld an. Franziska Jürs punktete  besonders beim Laufen und erreichte mit 32,20 Punkten den 15. Platz. Laura Schümmelfeder und Lea Weymann zeigten punktgleich ihre Stärken am Reck und belegten mit 30,60 Punkten den 21. Platz (Laura) bzw. 30,20 Punkten den 25. Platz (Lea). Daniela Vahle steigerte sich während des Wettkampfes und wußte besonders beim Tauchen ihre Leistung abzurufen. Sie belegte den 38. Platz mit 27,60 Punkten.

Die Jugendturnerinnen E mußten sich gegen ein leistungsstarkes Teilnehmerfeld behaupten. Dies gelang am besten Larissa Ehmer mit 31,90 Punkten auf Platz 17. Für Saskia Fechner (27,70 Pkt./30. Platz), Daria Heinemann (27,60Pkt./31. Platz), Leonie Strothe (27,60 Pkt./ 31.Platz), Leonie Gerber (26,40Pkt./34. Platz) und Stefanie Klüh (24,80Pkt./38. Platz) war es die erste Teilnahme am Sensenstein-Bergturnfest. Sie sammelten wertvolle Erfahrungen für die nächsten Wettkämpfe und können mit ihren Plätzen im Mittelfeld durchaus zufrieden sein.

Bei den Jugendturnerinnen F zeigte Guilia Strothe sehr gute Leistungen an Reck und Sprung und ihre Vielseitigkeit mit Laufen brachte den 15. Platz mit 36,10 Punkten.

Alexander Klaus nimmt gern das Vielseitigkeitsangebot des Sensenstein-Bergturnfestes in Anspruch. Seine Stärken liegen besonders in der Leichtathletik, die er trotz schlechter Wetterbedingungen gut umsetzen konnte und somit den 4. Platz mit 31.70 Punkten belegte.

Bei den Jugendturner E trat Jannik Hartweg das erste Mal an und konnte beim Freistil volle Punktzahl erringen. Zusammen mit Laufen und Gerätturnen erreichte er einen hervorragenden 7. Platz mit 33,40 Punkten.

Sein Bruder Tarik Hartweg stand ihm bei den Jugendturnern F nicht nach und belegte mit 31.30 Punkten den 9. Platz.

Neben den Wettkämpfen gab es reichlich Angebote für Nordic Walking und Fitness-Parcour, woran sich auch einige Mütter und Väter gemeinsam mit ihren Kindern beteiligten.